Sie sind bereits operiert und brauchen Termine:

Für eine optimale Nachbehandlung ist ein schneller Anschluss an den Krankenhausaufenthalt oder die Reha wünschenswert. Bei bereits durchgeführter Operation nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, um Ihre Therapie gemeinsam organisieren zu können.

Folgende Angaben Ihrer Heilmittelverordnung (Rezept) sind hierfür wichtig:

  • Verordnetes Heilmittel (MT, MLD, KG, o.ä.)
  • Diagnose
  • Gesamtanzahl des verordneten Heilmittels
  • Anzahl pro Woche
  • Persönliche Daten

Mit diesen Angaben der Verordnung können wir beginnen Ihre Nachbehandlung zu planen. Denken Sie daran, wenn möglich, Arztberichte und vor allem Ihren Nachbehandlungsplan zum ersten Behandlungstermin mitzubringen.


Sie werden operiert und möchten Ihre Nachbehandlung planen:

Idealerweise planen Sie die Therapie nach Ihrer Operation bereits im Voraus. So können wir sicherstellen, dass Ihre Therapie planmäßig organisiert wird.

Im nachfolgenden finden Sie eine Checkliste von Fragen, die Sie mit dem behandelnden Arzt oder Operateur klären sollten, um eine reibungslose Planung zu gewährleisten:

Checkliste:

  • Welche Operation wird durchgeführt?
  • Welches Heilmittel bekommen Sie nach Ihrer Operation verschrieben?
  • Wie viele Therapieeinheiten bekommen Sie verschrieben?
  • Wie oft in der Woche soll die Therapie idealerweise stattfinden?
  • Wann soll mit der Therapie idealerweise begonnen werden?
  • Bekommen Sie einen Nachbehandlungsplan für die Therapie?
    • wenn Sie keinen Nachbehandlungsplan erhalten, sollten Sie mit dem Operateur in der Nachbesprechung die Aspekte klären, die der Operateur für eine optimale Heilung als sinnvoll erachtet, wie Belastungsaufbau, Wiedervorstellung und ggf. Röntgenkontrolle, etc.


Mit diesen Informationen können wir die Planung der Therapie vorausschauend durchführen.

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, gerne beantworten wir auch offene Fragen.